Biologie bilingual

Warum solltest Du Biologie in englischer Sprache lernen?

  1. Weil Du Dich für Biologie interessierst und Dir die Welt für Information zu biologischen Themen immens erweitern kannst.
  2. Weil Du die englische Sprache sowieso gut beherrschen möchtest.
  3. Weil die Biologie ein interessantes Themenfeld ist, welches gleichzeitig natürliche Anlässe bietet, sich miteinander in Englischer Sprache auszutauschen.
  4. Weil viele Sachverhalte in der Fremdsprache prima über Bilder erlernt werden können.
  5. Weil Du einmal Naturwissenschaftler werden möchtest und Dich dann mit Kollegen aus aller Welt austauschen möchtest.
  6. Weil Du vielleicht später einmal im Ausland studieren oder arbeiten möchtest.
  7. Weil Du viele besondere Begriffe kennen lernst, die auch in Deutschland häufig gebraucht werden, weil sie international üblich sind.
  8. Weil man sich durch die Fremdsprache besonders am Anfang auch oft intensiver um das Verständnis bemühen muss, wodurch man sich Dinge aber oft auch besser merkt.

Wann solltest Du Biologie lieber nicht in englischer Sprache belegen?

  1. Wenn Dir die englische Sprache bzw. Sprachen insgesamt über alle Maßen schwer fallen.
  2. Wenn Du Dich für Biologie so wenig interessierst, dass Du nur bereit bist, das allernotwendigste dafür zu tun.
  3. Wenn die schulischen Anforderungen insgesamt kaum für dich schaffbar sind.

Die Biologie ist die Naturwissenschaft, die sich mit den Lebewesen beschäftigt. Versuch doch einmal aufzuzählen, wie viele englische Worte für Lebewesen oder Teile von Ihnen Du schon kennst!

ODER: Wie viele der folgenden englischen Begriffe kennst Du?

dog, cat, mouse, rat, bird, snake, horse, fish, whale, dolphin, donkey, penguin, shark bee, fly, bumblebee, dragonfly, beetle, ladybug, caterpillar, grasshopper, butterfly, flower, tree, leaf, fruit, nut, bud, branch, apple, banana, peach, strawberry, head, foot, arm, finger, hair, knee, shoulder, toe, leg, eye, nose, mouth, ear